ubahnen.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

252 Bilder
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Blick auf vom Bahnhof Scharfreiterring in Richtung Langwasser Nord. 04.03.2006 (Matthias)
Blick auf vom Bahnhof Scharfreiterring in Richtung Langwasser Nord. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

728 800x544 Px, 26.10.2008

Scharfreiterring: Diese Station hat vier Bahnsteiggleise. Das mittlere Gleispaar dient als Zufahrt zum Betriebshof. Dies werden südlich der Station mittels eines Brückenbauwerks nach Osten ausgefädelt. 04.03.2006 (Matthias)
Scharfreiterring: Diese Station hat vier Bahnsteiggleise. Das mittlere Gleispaar dient als Zufahrt zum Betriebshof. Dies werden südlich der Station mittels eines Brückenbauwerks nach Osten ausgefädelt. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

541 800x528 Px, 26.10.2008

Langwasser Mitte: Direkt am Beginn der Tunnelstrecke liegt diese Haltestelle. Vom nördlichen Bahnsteigende kann hinaus auf die oberidische Strecke geblickt werden. 04.03.2006 (Matthias)
Langwasser Mitte: Direkt am Beginn der Tunnelstrecke liegt diese Haltestelle. Vom nördlichen Bahnsteigende kann hinaus auf die oberidische Strecke geblickt werden. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

933 799x521 Px, 26.10.2008

Langwasser Mitte: Die ältesten unterirdischen Stationen wurden sehr schlicht gestaltet. Alle drei Haltestellen liegen in einfacher Tieflage, der gesamte Tunnelabschnitt wurde in offener Bauweise errichtet. 04.03.2006 (Matthias)
Langwasser Mitte: Die ältesten unterirdischen Stationen wurden sehr schlicht gestaltet. Alle drei Haltestellen liegen in einfacher Tieflage, der gesamte Tunnelabschnitt wurde in offener Bauweise errichtet. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

642 800x526 Px, 26.10.2008

Gemeinschaftshaus: Die drei U-Bahnhöfe unterscheiden sich farblich am Leitstreifen. Der hier sichtbare U-Bahnzug wurde von München übernommen, was an der weißblauen Lackierung erkennbar ist. 04.03.2006 (Matthias)
Gemeinschaftshaus: Die drei U-Bahnhöfe unterscheiden sich farblich am Leitstreifen. Der hier sichtbare U-Bahnzug wurde von München übernommen, was an der weißblauen Lackierung erkennbar ist. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

604 800x470 Px, 26.10.2008

Langwasser Süd: Südöstlicher Endbahnhof der Linie U1 in der Trabantenstadt Langwasser. 04.03.2006 (Matthias)
Langwasser Süd: Südöstlicher Endbahnhof der Linie U1 in der Trabantenstadt Langwasser. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U1

1141 800x459 Px, 26.10.2008

Rothenburger Straße: An dieser zweigleisigen Station zweigt die Linie U3 von der U2 ab. Der Zugang auf der Südseite ist räumlich sehr großzügig und offen gebaut. Erkennbar sind auch die beiden Einzelröhren der Bahnsteigtunnel die in bergmännischer Bauweise (NÖT) erstellt wurden. Der erste Abschnitt Plärrer - Schweinauf der U2 wurde am 28. Januar 1984 eröffnet. Bis zur Fertigstellung eines ersten Abschnittes der U2-Nord fuhren die Züge der U2 ab Plärrer auf der Strecke der U1 weiter bis zum Aufseßplatz bzw. nach Landwasser. 04.03.2006 (Matthias)
Rothenburger Straße: An dieser zweigleisigen Station zweigt die Linie U3 von der U2 ab. Der Zugang auf der Südseite ist räumlich sehr großzügig und offen gebaut. Erkennbar sind auch die beiden Einzelröhren der Bahnsteigtunnel die in bergmännischer Bauweise (NÖT) erstellt wurden. Der erste Abschnitt Plärrer - Schweinauf der U2 wurde am 28. Januar 1984 eröffnet. Bis zur Fertigstellung eines ersten Abschnittes der U2-Nord fuhren die Züge der U2 ab Plärrer auf der Strecke der U1 weiter bis zum Aufseßplatz bzw. nach Landwasser. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Rothenburger Straße: Blick in eine der relativ engen und dunkel gestalteten Bahnsteigröhren dieser Verzweigungsstation. Über den nördlichen Ausgang wird voraussichtlich ab 2010 die Station der S-Bahnstrecke nach Forchheim über Fürth und Erlangen erreicht werden. 04.03.2006 (Matthias)
Rothenburger Straße: Blick in eine der relativ engen und dunkel gestalteten Bahnsteigröhren dieser Verzweigungsstation. Über den nördlichen Ausgang wird voraussichtlich ab 2010 die Station der S-Bahnstrecke nach Forchheim über Fürth und Erlangen erreicht werden. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Sündersbühl. Nach langer Verzögerung ging am 15. Juni 2008 die Nürnberger Linie U3 in Betrieb. Diese fährt vollautomatisch ohne Fahrer. Zwischen den Stationen Rathenauplatz und Rothenburger Straße befährt die U3 diesen Abschnitt gemeinsam mit der konventionellen U2. Dieser Mischbetrieb einer vollautomatischen U-Bahn mit von Fahrer gesteuerten Bahnen ist weltweit einmalig. Die U2 soll allerdings mittelfristig ebenfalls vollautomatisiert werden. Die Station Sündersbühl liegt in einfacher Tieflage und erhält Tageslicht über Oberlichter. 28.06.2008 (Matthias)
Sündersbühl. Nach langer Verzögerung ging am 15. Juni 2008 die Nürnberger Linie U3 in Betrieb. Diese fährt vollautomatisch ohne Fahrer. Zwischen den Stationen Rathenauplatz und Rothenburger Straße befährt die U3 diesen Abschnitt gemeinsam mit der konventionellen U2. Dieser Mischbetrieb einer vollautomatischen U-Bahn mit von Fahrer gesteuerten Bahnen ist weltweit einmalig. Die U2 soll allerdings mittelfristig ebenfalls vollautomatisiert werden. Die Station Sündersbühl liegt in einfacher Tieflage und erhält Tageslicht über Oberlichter. 28.06.2008 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U3

875  1 799x482 Px, 25.10.2008

Gutstav-Adolf-Straße: Blick in den vorläufigen Endbahnhof der Linie U3 im Südwesten Nürnbergs. Dieser Bahnhof liegt in eineinhalbfacher Tieflage. Die Streckentunnel des U3-Abzweiges wurden bermännisch in Einzelröhren erstellt, die Bahnhöfe (erkennbar am rechtwinkeligen Querschnitt) dagegen in offener Bauweise. Die U3 soll von hier mit zwei unterirdischen Zwischenstation weiter zum oberirdischen Bahnhof Gerbersdorf verlängert werden. Langfristig soll in zwei teilweise eingleisigen Zweigstrecken Zindorf und Oberasbach erreicht werden.
Gutstav-Adolf-Straße: Blick in den vorläufigen Endbahnhof der Linie U3 im Südwesten Nürnbergs. Dieser Bahnhof liegt in eineinhalbfacher Tieflage. Die Streckentunnel des U3-Abzweiges wurden bermännisch in Einzelröhren erstellt, die Bahnhöfe (erkennbar am rechtwinkeligen Querschnitt) dagegen in offener Bauweise. Die U3 soll von hier mit zwei unterirdischen Zwischenstation weiter zum oberirdischen Bahnhof Gerbersdorf verlängert werden. Langfristig soll in zwei teilweise eingleisigen Zweigstrecken Zindorf und Oberasbach erreicht werden.
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U3

530 799x527 Px, 25.10.2008

Gustav-Adolf-Straße. Blick auf einen der beiden Ausgänge. 28.06.2008 (Matthias)
Gustav-Adolf-Straße. Blick auf einen der beiden Ausgänge. 28.06.2008 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U3

688 795x518 Px, 25.10.2008

St. Leonhard. Dieser schlichte U-Bahn mit Sandsteinverkleidung liegt in einfacher Tieflage unter einer kleinen Fußgängerzone. 04.03.2006 (Matthias)
St. Leonhard. Dieser schlichte U-Bahn mit Sandsteinverkleidung liegt in einfacher Tieflage unter einer kleinen Fußgängerzone. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

717 800x489 Px, 25.10.2008

Schweinau: Obwohl die Bahnsteig hier wieder bergmännisch (NÖT) in zwei getrennten Röhren gebaut wurden, sind die beiden Zugangsbereiche auf beiden Seiten sehr großzügig und räumlich offen gestaltet mit Blick von den Zwischengeschoßen auf die Bahnsteige. 04.03.2006 (Matthias)
Schweinau: Obwohl die Bahnsteig hier wieder bergmännisch (NÖT) in zwei getrennten Röhren gebaut wurden, sind die beiden Zugangsbereiche auf beiden Seiten sehr großzügig und räumlich offen gestaltet mit Blick von den Zwischengeschoßen auf die Bahnsteige. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

557 794x496 Px, 25.10.2008

Schweinau: von 1984 bis 1986 endete die U2 an dieser Station. 04.03.2006 (Matthias)
Schweinau: von 1984 bis 1986 endete die U2 an dieser Station. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

636 772x517 Px, 25.10.2008

Hohe Marter: eine lange Rampe führt vom nördlichen Zugang hinab auf den Bahnsteig. Wie in Nürnberg üblich ist auch hier die Verbindung Fußgängergeschoß - Bahnsteig sehr offen und übersichtlich ausgeführt. Die Verlängerung der U2-Süd um zwei Stationen bis Röthenbach ging am 27. September 1986 in Betrieb. 04.03.2006 (Matthias)
Hohe Marter: eine lange Rampe führt vom nördlichen Zugang hinab auf den Bahnsteig. Wie in Nürnberg üblich ist auch hier die Verbindung Fußgängergeschoß - Bahnsteig sehr offen und übersichtlich ausgeführt. Die Verlängerung der U2-Süd um zwei Stationen bis Röthenbach ging am 27. September 1986 in Betrieb. 04.03.2006 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

847 796x473 Px, 25.10.2008

Hohe Marter: Blick in die stützenfrei Bahnsteighalle. Die Seitenwände zeigen den hier liegenden Nürnberger Fernsehturm einmal bei Nacht, auf der anderen Seite bei Tag. 04.03.2008 (Matthias)
Hohe Marter: Blick in die stützenfrei Bahnsteighalle. Die Seitenwände zeigen den hier liegenden Nürnberger Fernsehturm einmal bei Nacht, auf der anderen Seite bei Tag. 04.03.2008 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

928  1 793x456 Px, 25.10.2008

Röthenbach. Nach Unterquerung des Rhein-Main-Donau-Kanales wird der Endbahnhof Röthenbach erreicht. Die Streckentunnel des U2-Zweiges Plärrer - Röthenbach wurden meist in zwei Röhren mittels NÖT erstellt. Der Bahnsteig erhält, wie so oft in Nürnberg, über Oberlichter auch Licht von aussen. Hinter dem Bahnhof befindet sich eine Wendeanlage. Ein Weiterbau in die Nachbarstadt Stein wäre denkbar. 04.03.2008 (Matthias)
Röthenbach. Nach Unterquerung des Rhein-Main-Donau-Kanales wird der Endbahnhof Röthenbach erreicht. Die Streckentunnel des U2-Zweiges Plärrer - Röthenbach wurden meist in zwei Röhren mittels NÖT erstellt. Der Bahnsteig erhält, wie so oft in Nürnberg, über Oberlichter auch Licht von aussen. Hinter dem Bahnhof befindet sich eine Wendeanlage. Ein Weiterbau in die Nachbarstadt Stein wäre denkbar. 04.03.2008 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Deutschland / U-Bahnen / Nürnberg U2

743 800x460 Px, 25.10.2008

Eine vollbeklebte Strassenbahn in Mannheim an der Haltestelle Rosengarten vor dem Collini Center, ein moderner Hochbau.
Eine vollbeklebte Strassenbahn in Mannheim an der Haltestelle Rosengarten vor dem Collini Center, ein moderner Hochbau.
Claus Rodemer

Deutschland / Strassenbahnen / Mannheim

589 800x794 Px, 23.10.2008

Strassenbahn in Mannheim vor dem Wasserturm, dem Wahrzeichen der Stadt.
Strassenbahn in Mannheim vor dem Wasserturm, dem Wahrzeichen der Stadt.
Claus Rodemer

Deutschland / Strassenbahnen / Mannheim

2087 800x700 Px, 23.10.2008

Eine OEG in Mannheim vor dem Fernsehturmfährt auf die Haltestelle Lessingstrasse zu.
Eine OEG in Mannheim vor dem Fernsehturmfährt auf die Haltestelle Lessingstrasse zu.
Claus Rodemer

Deutschland / Strassenbahnen / Mannheim

572 508x800 Px, 23.10.2008

Eine Strassenbahn an der Haltestelle Wasserturm, im Hintergrund derselbe.
Eine Strassenbahn an der Haltestelle Wasserturm, im Hintergrund derselbe.
Claus Rodemer

Deutschland / Strassenbahnen / Mannheim

950 800x551 Px, 23.10.2008

Zwischen den Stationen Sankt Eriksplan und Fridhemsplan überquert die U-Bahn den Karlsbergjön auf der unteren Ebene der Sankt Eriksbron. Schon beim Umbau der Brücke in den Jahren 1935-37 wurde die spätere Nutzung der Brücke für eine Schnellbahn berücksichtigt. 1952 wurde die Bahn dann Wirklichkeit. 08.2007 (Matthias)
Zwischen den Stationen Sankt Eriksplan und Fridhemsplan überquert die U-Bahn den Karlsbergjön auf der unteren Ebene der Sankt Eriksbron. Schon beim Umbau der Brücke in den Jahren 1935-37 wurde die spätere Nutzung der Brücke für eine Schnellbahn berücksichtigt. 1952 wurde die Bahn dann Wirklichkeit. 08.2007 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Skandinavien / U-Bahnen / Stockholm:Grüne Linien

372 796x519 Px, 23.10.2008

Blick auf die doppelstöckige Sankt Eriksbron mit der Straße oben und der U-Bahn darunter. In Berlin gibt es eine vergleichbare Situation östlich des U-Bahnhofes Kaiserdamm, mit der Brücke über die Ringbahn und Stadtautobahn. 08.2007 (Matthias)
Blick auf die doppelstöckige Sankt Eriksbron mit der Straße oben und der U-Bahn darunter. In Berlin gibt es eine vergleichbare Situation östlich des U-Bahnhofes Kaiserdamm, mit der Brücke über die Ringbahn und Stadtautobahn. 08.2007 (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Skandinavien / U-Bahnen / Stockholm:Grüne Linien

426 796x509 Px, 23.10.2008

Fridhemsplan, Grüne Linie, T17, T18, T19. Hierbei handelt es sich um die erste Tunnelstation in Stockholm die bergmännisch gebaut wurde. Die Bahnsteige liegen in zwei getrennten Bahnsteigröhren, die über Querschläge verbunden sind. Die Station war Vorbild für neun weitere Stationen entlang der in den sechziger Jahren entstanden Roten Linie. (Matthias)
Fridhemsplan, Grüne Linie, T17, T18, T19. Hierbei handelt es sich um die erste Tunnelstation in Stockholm die bergmännisch gebaut wurde. Die Bahnsteige liegen in zwei getrennten Bahnsteigröhren, die über Querschläge verbunden sind. Die Station war Vorbild für neun weitere Stationen entlang der in den sechziger Jahren entstanden Roten Linie. (Matthias)
Matthias und Jonas Frey

Skandinavien / U-Bahnen / Stockholm:Grüne Linien

377 796x523 Px, 23.10.2008

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.